DancePerformance

Let`s talk about Death, Baby

Ein Abend zwischen Performance, Workshop und ehrlicher Konversation
Let's talk about death, baby
let's talk about you and me
let's talk about all the good things and the bad things...
 
Diesen Text summte eines Abends Seelsorger Andrew, der Leiter der Death Chats in einem Südlondoner Hospiz, als Emma und Hanna zu Käse, Wein und Gespräch eintrafen. 
 
Seit die Künstlerinnen 2014 mit Hospiz-Angehörigen performten und aßen, sind sie fasziniert von einer ganz besonderen Verbindung: Essen und Tod. Einer Verbindung zwischen dem Über- und Weiterleben und dem Ende von eben diesem. Einer Verbindung, die auch in vielen Ritualen ihren Ausdruck findet: Ob im Motiv des letzten Abendmahls, das in der Sterbehilfebewegung neue Bedeutung erlangt, oder dem österreichischen Leichenschmaus.
 
Tod - das ist immer noch ein Tabu - auch in einer Welt, in der wir uns immer mehr individualisierten Entscheidungen gegenüber sehen, wie wir gehen wollen und uns gleichzeitig ein anonymer Tod ständig in den Medien begleitet. Essen - das hilft, tröstet, verbindet.
 
Emma und Hanna laden ein zu einem Abend irgendwo zwischen Performance, Workshop und ehrlicher Konversation. Essen, Getränke und Gesang inklusive.

Tickets: € 15,--, ermäßigt € 12,-- 
(Ermäßigungen: LAUT!, Ö1 Club, StudentInnen, Alumni, SchülerInnen, HKKP=frei)

Max. 20 ZuschauerInnen pro Vorstellung!

www.emmaberentsen.nl
 
Von und mit: Emma Berentsen (NL/UK), Hanna Rohn (A)

Bilder