DRAMATKER|INNENFESTIVAL Graz

DER STAAT

von Alexander Manuiloff
Der Staat

2013: Wütende Proteste in Bulgarien. Am 20. Februars verbrennt sich der 36jährige Plamen Goranov vor dem regionalen Landtag von Varna. Diese Selbstverbrennung ist Ausgangspunkt des Textes, der allerdings auf Schauspieler*innen und Regie verzichtet. Statt dessen nutzt der Autor die theatrale Situation, um das Theater als demokratischen Ort zu verhandeln. Das Publikum bestimmt, wie der Abend verläuft, wird selbst aktiv in diesem Spiel um Werte und Demokratie und geht so der Frage nach, wie wir in Zukunft leben wollen.

von Alexander Manuiloff 

Einrichtung Sandra Schüddekopf
                                             
Produktion DRAMA FORUM von uniT

Vorstellungen

07.06.2018 | 21:00 Uhr

Bilder