Konzert

THE SEA OF HIDDEN SOUNDS

das meer der verborgenen klänge
Konzert im Rahmen von SILENT UNIVERSITY

THE SEA OF HIDDEN SOUNDS -
das meer der verborgenen klänge

eine Musikperformance zu (Ethno-)Musiktherapien im iranisch-österreichischen Kulturtransfer
 
 „The sea of hidden sounds“ ist der Auftakt für ein künstlerisches
Forschungsprojekt, in dem alte, traditionelle Formen der Musik und
Musiktherapie aus dem Iran im Kontext „moderner“ künstlerischer und
wissenschaftlicher Zugangsweisen vorgestellt, wiederbelebt und erweitert werden.
Als Startimpuls werden die zwei iranischen Musiker Khalil SHEIKH und Hossein RANGCHI im Rahmen einer 2-wöchigen Residency (14.1.-27.1.2019) in Wien (Österreich) gemeinsam mit Rezaie und dem österreichischen Musiker und Musiktherapeuten Christoph SCHWARZ eine interaktive musikalische Performance entwickeln, die Einblicke in die vielfältige Praxis von Musik und Musiktherapie in Ost und West gibt.
Im Rahmen der Performance wird der Prototyp eines musikalischen Schwingungsübeträgers – inspiriert von
Heilritualen mit der Langhalslaute „Dotar“ - vorgestellt.
 
Programm:
Begrüßung und Einführung
Vorstellung der einzelnen Musiker
gemeinsame Performance
Abschlussritual

ein Projekt von:
Negin Rezaie und Christoph Schwarz
 
beteiligte Künstler*innen:
Christoph Schwarz (AT)
Khalil SHEIKH (IR)
Hossein RANGCHI(IR)
Negin Rezaie (IR)
 
dramaturgische Beratung: Marwan Abado

Vorstellungen

26.01.2019 | 19:30 Uhr

Bilder