STRANGE BEAUTIES IV: Overload AND Emptiness

SCHALLFELD ENSEMBLE

STRANGE BEAUTIES IV: Overload and emptiness

SCHALLFELD ENSEMBLE


PROGRAMM

Cathy van Eck (1979) –  Stumme Diener (2011)  für Notenständer, Kontaktmikrofonen, kleine Lautsprecher und Live Elektronik.

Alexander Khubeev (1986) – Memory scars  (2019) Kompositionsauftrag BTZM

Sara Caneva* (1991) – Idoli et Incubi (2019)

Diana Soh (1984) – Modicum (2019) EA

Lorenzo Troiani (1989) – Chronicles of the Afterbomb (2019) UA  Kompositionsauftrag finanziert durch das österreichische Bundeskanzleramt – Kunst und Kultur

*Artist-in-residence des StAiR-Programms 2019 des Landes Steiermark

 

19:00 - Gespräch mit den KomponistInnen
20:00 - Konzert




Eintrittspreise
10€, 5€ ermäßigt

(Kulturpassbesitzer gratis)

Mit freundlicher Unterstützung von Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung
 

SCHALLFELD ENSEMBLE

Schallfeld ist ein internationales Ensemble für zeitgenössische Musik mit Sitz in Graz. Die Gruppe begeistert durch Virtuosität und Klangsensibilität mit einer besonderen Aufmerksamkeit für Konzertformate, die sich mit den jeweiligen räumlichen Gegebenheiten kreativ auseinandersetzen und eine neue Dimension des Hörens eröffnen. Schallfeld wurde 2013 von Alumni des Klangforum Wien gegründet. In der künstlerischen Programmation spiegeln sich die Diversität und Interessen seiner Mitglieder, derzeit MusikerInnen aus 8 verschiedenen Ländern, wieder. Aufmerksamkeit erregt das Ensemble sowohl durch spannende Programmgestaltung mit Fokus auf junge KomponistInnen und innovative Konzert-Inszenierungen, als auch durch seine Arbeit mit live-Elektronik und kollektiven Improvisationen.

Schallfeld sieht seine Aufgabe darin, die Musik internationaler KomponistInnen nach Österreich zu bringen, und umgekehrt als Botschafter für neue Musik im Ausland zu wirken.

Neben einer eigenen Konzertreihe in Graz ist Schallfeld regelmäßiger Gast bei Festivals im In-und Ausland, u.a. bei Wien Modern, Klangspuren Schwaz, Impuls Graz, Darmstädter Ferienkursen, Afekt (Estland), Poznan Musical Spring (Polen), Daegu International Contemporary Music Festival (Südkorea).  2016/17 ist Schallfeld Teil des NASOM-Programms, einer Initiative des Außenministeriums zur Förderung junger österreichischer Musiker im Ausland. 

Das Ensemble engagiert sich ebenso in pädagogischen Projekten und partizipativen Theaterprojekten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, mit Unterstützung durch die Stadt Graz, die EU (Programm Youth in Action), MICA und  KulturKontakt Austria. Schallfeld wird gefördert von der Stadt Graz, dem Land Steiermark und dem Bundeskanzleramt, den österreichischen Kulturforen und erhält großzügige logistische Unterstützung durch die Kunstuniversität Graz und das IEM (Institut für Elektronische Musik und Akustik).


www.schallfeldensemble.com

 

SCHALLFELD ENSEMBLE

Lorenzo Derinni – Geige

Francesca Piccioni – Viola

Myriam García Fidalgo – Violoncello

Margarethe Maierhofer-Lischka – Kontrabass

Alessandro Baticci – Flöten

Szilárd Benes – Klarinetten

Diego García-Pliego – Saxophon

Patrick Skrilecz – Klavier

Manuel Alcaraz Clemente – Schlagzeug

Elina Viluma – Stimme

Davide Gagliardi – Klangregie, live electronics

Leonhard Garms – Dirigent

Vorstellungen

10.10.2019 | 20:00 Uhr