Zeitgenössische Musik

BREATH

Für Flöte, Akkordeon, Cello, Klarinette und Bewegung
Breath
Für Flöte, Akkordeon, Cello, Klarinette und Bewegung


Eine Performance des LaKT Ensemble

- Termin -

9.10.2022 um 17.00 Uhr

- Karten -
10 Euro / ermäßigt: 5 Euro
Reservierungen unter: lakt.ensemble@gmail.com

Breath ist der zweite Teil einer Reihe von drei Werken, Plom(a), die durch Bewegung und Klang die Intuition der Beziehungen zwischen Stille und Gewicht erforschen. Dieses zweite Werk geht von dem physischen Element des Atmens aus und strukturiert körperliche Klänge und Körperlichkeit in einem Musikstück. Die Musiker*innen des LaKT Ensembles treten in einen ko-kreativen Prozess mit dem Komponisten Víctor Morató ein, um ihre Rollen über die Konventionellen hinaus zu entwickeln und zu erweitern. Abgerundet wird das Programm mit dem Stück "Satèl.lit" des in Graz lebenden italienischen Komponisten Davide Coppola, das die Beziehungen zwischen drei Körpern und ihren körperlichen Qualitäten thematisiert - seien es menschliche Körper (Cellist, Tänzer) oder Objekte (Cello).

LaKT Ensemble ist ein zeitgenössisches Musikensemble mit Sitz in Graz, das sich auf die Erforschung von Beziehungen zwischen Klang und Bewegung sowie auf neue szenische Ansätze in der Musik richtet. Ihre Überzeugung vom Potenzial der Erweiterung von Musik durch interdisziplinäre Arbeit bringt sie dazu, nach Ausdrucksmöglichkeiten von Musikstücken in Dramaturgie, Licht oder Kostüm zu suchen; Künstler einzuladen, die den Körper in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen, und einen besonderen Fokus auf die Körperarbeit und Bewegung der Darsteller zu legen.

Teaser Video Hands (Plom(a) I)
Komposition & künstlerische Leitung: Victor Morato
Komposition: Davide Coppola
Cello, Performance: Anna Grenzner
Klarinette, Choreographie: Teresa Doblinger
Akkordeon, Performance: Maria Mogas Gensana
Flöte, Performance: Audrey G. Perreault
Tanz: Núria Giménez

Vorstellungen

09.10.2022 | 17:00 Uhr |

Bilder