FRANKENSTEIN

sehr frei nach Mary Shelley
In einem Mix aus Konzert, zeitgenössischem Schattentheater und Schauspiel erzählt das Mezzanin Theater eine neu interpretierte Version der Geschichte Victor Frankensteins und geht ethischen Fragen nach, die uns, in Zeiten von Gentechnologie und künstlicher Intelligenz, mehr denn je beschäftigen. Wozu ist die Wissenschaft in der Lage – und wo liegen ihre ethischen Grenzen? Kann, soll und darf die Forschung Naturgesetze außer Kraft setzen? Welche Konsequenzen erwarten uns, wenn der vermeintlich „perfekte Mensch” geschaffen werden kann und was bedeutet es überhaupt, ein Mensch zu sein?

Lieber Freund, du wirst einzigartig sein. Keine Angst, ich werde dich perfekt machen. Niemand wird über dich lachen. Dank dir wird sich die Gesellschaft zum Guten verändern, denn du wirst alles wissen und wirst auch alles verstehen. Du wirst eine bessere Version von uns sein. Du wirst ein Wesen höherer Art sein. Du wirst mein Durchbruch sein. Du wirst dafür sorgen, dass sie sich besser verhalten und die Regeln die wir uns überlegt haben einhalten. Du wirst über sie wachen und für sie da sein. Du wirst überall sein. Du wirst jede Sprache sprechen. Du wirst sie wieder auf den rechten Weg führen und die Gesellschaft revolutionieren.
Alles liebe und bis bald, Dr. V. F.

– Premiere –
Donnerstag, 10.12.2020, 18 Uhr

Für Menschen ab 10 Jahren.
Dauer: 60 min

– Eintrittspreise –
Erwachsene: 12€ | Kinder: 8€ (1€ Ermäßigung mit Steirischer Familienpass)
 
– Kartenreservierungen –
Mezzanin Theater Elisabethinergasse 27a, 8020 Graz
Reservierungen per Telefon: 0316 67 05 50
Reservierungen per Mail: office@mezzanintheater.at

Regie: Natascha Grasser
Regieassistenz: Lisa Aigelsperger
Schauspiel: Viktoria Fux, Tobias Kerschbaumer
Ausstattung, Licht, Technik: Nina Ortner
Musikkomposition: Christof Ressi

Vorstellungen

10.12.2020 | 18:00 Uhr
11.12.2020 | 10:00 Uhr
14.12.2020 | 10:00 Uhr
15.12.2020 | 10:00 Uhr
15.12.2020 | 18:00 Uhr

Bilder